Birnenstrudel

Zutaten

  • 650 g Birnen
  • 50 g Zucker
  • 50 g feingehackte Walnüsse
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Zitronensaft
  • 50 g Rosinen
  • 2 EL Williams Birnenbrand
  • 85 g Butter
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 5 Blätter Filoteig (ca. 46 x 36 cm)
  • 2 EL Zucker (für d. Filoblätter)
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Backofen auf 220 Grad vorheizen. Rosinen mit dem Williams Christ in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen, vom Herd nehmen und zugedeckt ziehen lassen.
Gehackte Walnüsse in einer kleinen Pfanne (ohne Fett) auf mittlerer Hitze rösten, bis sie leicht gebräunt sind, Nüsse aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. 1 El Butter in die Pfanne geben und die Semmelbrösel darin unter häufigem Umrühren goldbraun braten, zu den Nüssen geben.
Birnen schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Die Viertel der Länge nach in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Rosinen abtropfen lassen.

Birnen, Rosinen, Semmelbrösel, Walnüsse, Zimt, Salz, Zitronensaft und 50 g Zucker in einer großen Schüssel gut vermischen.
Restliche Butter schmelzen. Ein großes Stück Pergamentpapier (größer als die Filoblätter) auf eine Arbeitsfläche legen (Längsseite vorn). Ein feuchtes, sauberes Küchenhandtuch zum Bedecken der Filoblätter bereithalten, damit diese nicht antrocknen.

Ein Filoblatt mit flüssiger Butter bestreichen und mit 1 Tl Zucker bestreuen. Das nächste Filoblatt darauf legen und in gleicher Weise verfahren, bis das letzte Blatt mit Butter bestrichen ist.
Die Birnenfüllung in einem ca. 8 cm breiten Streifen auf den Filoteig geben, dann den Strudel nach hinten aufrollen.

Den fertigen Strudel auf ein Backblech legen. Mit Butter einpinseln und dem restlichen Tl Zucker bestreuen, oben einschneiden.

In 20 Minuten goldbraun backen.

Zurück